BREITBANDINITIATIVE KÄRNTEN


Die Breitbandoffensive Kärnten ist eine Initiative des Amtes der Kärntner Landesregierung. Die politische Stelle bildet das Büro Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Gaby Schaunig. Die fachliche Stelle für Breitbandbelange innerhalb der Landesregierung bildet die Abteilung 7 - Wirtschaft, Tourismus, Infrastruktur und Mobilität und die operative Stelle wird durch die Breitbandinitiative Kärnten abgebildet. Als zentrale Anlaufstelle und Informationsplattform für sämtliche Belange der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) - Infrastruktur steht die Breitbandinitiative Kärnten (Leiter: Peter Schark) allen Akteuren (öffentlichen Einrichtungen, Unternehmen, Einwohnern, etc.) zur Verfügung.

Breitbandbüro Kärnten

Die zentrale Drehscheibe für sämtliche Agenden des Themas Breitband bildet die Breitbandinitiative Kärnten, mit dem Breitbandbüro Kärnten:


Peter Schark
Leitung Breitbandinitiative Kärnten

 

Das Breitbandbüro fungiert nach innen und nach außen als zentrale Anlaufstelle und Drehscheibe für sämtliche Proponenten (Bürger/innen, Unternehmen, Marktteilnehmer, Institutionen, Sozialpartner, Gemeinden, öffentliche Stellen und überregionale und internationale Einrichtungen) und stellt Informationen und Hilfestellungen zu schnellen Internetleitungen, zu Breitband oder generell zum Internet zur Verfügung. Darüber hinaus bewirtschaftet bzw. moderiert das Breitbandbüro die Umsetzung des Masterplans „Breitband Strategie des Landes Kärnten 2020“.


Des weiteren gilt das Breitbandbüro seit 2005 als Ansprechstelle für Bundesstellen im Zusammenhang mit der Förderstrategie „Breitband Austria 2020“ sowie für die Umsetzung der Richtlinie 2014/61/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über Maßnahmen zur Reduzierung der Kosten des Ausbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen für die elektronische Kommunikation (Kostensenkungsrichtlinie).


Im Zusammenhang mit EU- und Bundesförderungen bildet das Breitbandbüro die Kärnten Vertretung in entsprechenden österreichweiten Gremien wie z. B. im Lenkungsausschuss „Breitband Austria 2020“, in der Fachjury BBA 2020 von FFG und bmvit, in dem Koordinierungskreis Kostensenkungsrichtline sowie der Arbeitsgruppe „Digital Roadmap Austria“.

Die Breitbandinitiative Kärnten nimmt Bezug auf die Intentionen der EU, der Republik Österreich sowie die Zielsetzung des Bundeslandes Kärnten, durch eine weitere Verbesserung der Informations- und Kommunikationsinfrastruktur die Wettbewerbsfähigkeit und die Lebensqualität in Kärnten zu sichern bzw. auszubauen.

Arbeitskreis Breitband Kärnten

Der im Jahr 2014 konstituierte „Arbeitskreis Breitband Kärnten“ setzt sich aus Vertretern

 

  • der Landesverwaltung (Abteilung 3, Abteilung 7, Abteilung 10 des Amtes der Kärntner Landesregierung),

  • des Kärntner Gemeindebundes,
     
  • des Kärntner Städtebundes,

  • der Wirtschaftskammer Kärnten,

  • der Industriellenvereinigung Kärnten und
     
  • des zuständigen politischen Referates
     

zusammen und wird vom Leiter der Breitbandinitative Kärnten, Herrn Peter Schark, geleitet. 

Derzeitige Aktivitäten


  • Mitglied im österreichweiten Lenkungsausschuss des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Lebensministerium
    und Bundesministerium für Finanzen

  • Konzeptionierung und Formulierung von Förderausschreibungen
    Evaluierung eingereichter Projekte

  • Fachliche Begleitung der Umsetzung der geförderten Ausbauprojekte

  • Laufendes Monitoring der Ausbauprojekte

  • Be- und Abarbeitung laufender Anfragen von Seiten der Bürger/innen, Unternehmen, Gemeinden,
    Tourismus und Regionalverbänden, etc.

  • Dokumentation und Berichtswesen zu Bundes- und Landesstellen

  • Ansprechen höchstmöglicher EU und/oder Bundesmittel für den
    weiteren Ausbau

  • Kontaktstelle zum Breitbandbüro des Bundes (beim Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) sowie zu Breitbandbüros/Breitbandverantwortliche anderer Bundesländer.